HC24 News - immer auf dem Laufenden

Gerade in der Immobilienwirtschaft gilt es, auch einmal kleine, regional bedeutsame Details in den Blick zu nehmen und mit weiteren Aspekten des Immobilienmarkts in Beziehung zu setzen. Unser Blick auf das Ganze und unsere langjährige Erfahrung sind gefragt. Zögern Sie nicht, uns anzusprechen, wenn Sie Rat brauchen. Wir helfen Ihnen gerne!

06.03.2017
Möblierten Wohnraum gekonnt einrichten – Tipps vom Profi HC24

Möblierten Wohnraum gekonnt einrichten – Tipps vom Profi HC24

Worauf kommt es bei der Einrichtung einer möblierten Wohnung an? Diese Frage bekommen wir als Spezialist für die möblierte Vermietung auf Zeit oft gestellt. Eigentlich ist es ganz einfach, orientieren Sie sich am Mainstream und beherzigen Sie einige unserer Tipps.

Mainstream meint in diesem Fall einen Einrichtungsstil, der aktuell und zeitlos ist und so dem Geschmack einer breiten Zielgruppe entspricht. Eine sehr individuelle, designorientierte oder Retro-lastige Möblierung hebt sich zwar vom restlichen Angebot ab, ist aber oft nur schwer zu vermieten. Und da nur eine gut vermietete Wohnung auch die gewünschte Rendite bringt raten wir dazu, bei der Einrichtung nicht so sehr dem eigenen Geschmack zu folgen, denn der Köder muss ja dem Fisch schmecken und nicht dem Angler.

Funktionalität ist wichtig, insbesondere je geringer die Wohnfläche ist. Kombimöbel, die mehrere Funktionen in sich vereinen, zusätzlichen Stauraum bieten und wenig Platz einnehmen sind hier zu bevorzugen. Ein hochwertiges Schlafsofa mit Bettkasten oder ein ausziehbarer Esstisch, der gleichzeitig als Schreibtisch genutzt werden kann sind nur einige Beispiele.

Pflegeleicht sollten Bodenbeläge, Oberflächen und Polsterstoffe sein. Ein Parkettboden ist sicherlich schön, bedarf aber einer guten Pflege, ist empfindlich und bei Schäden ist die Reparatur oft schwierig und unbefriedigend. Nutzen Sie daher moderne Bodenbeläge aus Vinyl oder Laminat, die in vielen wohnlichen Designs angeboten werden, leicht zu pflegen und unempfindlich sind. Möbeloberflächen in Hochglanz sollten nicht jede Berührung mit Fingerabdrücken quittieren und waschbare Polsterstoffe in gedeckten Farben sorgen für eine längere Lebensdauer bei hoher Beanspruchung.

Atmosphäre schaffen Sie durch schlichte Deko-Elemente, Bilder, Teppiche, Kissen oder Decken, mit denen Sie gezielt Farbtupfer setzen können. Diese können nach Bedarf schnell gewechselt werden und so immer wieder ein neues frisches Ambiente schaffen.

Vollständig ausgestattet bedeutet neben einer vollen Küchenausstattung mit Elektrogeräten, Geschirr, Besteck und allen Kochutensilien auch eine Waschmaschine, TV, Internet, Bügeleisen, Bügelbrett, Föhn, Staubsauger, Putzutensilien, Bettwäsche und Handtücher – also eigentlich alles was nicht in den Koffer des Mieters passt.

Sie sehen, eigentlich ist es ganz einfach: der Mieter soll einziehen, alles vorfinden was er benötigt und sich wohlfühlen. Für eine individuelle Beratung steht Ihnen die HC24 als Profi natürlich gern zur Seite.

Aktuelle Wohntrends und Inspirationen finden Sie auch unter https://www.moebelwelten.de/wohntrends-2016.htm

Sie haben Fragen oder Anregungen zu unserem Beitrag? Dann schicken Sie uns doch einfach eine email an info@hc24.de. Oder schreiben Sie uns auf Facebook:

Teilen Sie uns Ihre Meinung auf mit. Wir freuen uns auf Sie.

Bildquelle: Bild News Eingangsbild; © Fotolia, Datei: #65142235, Urheber: XtravaganT, alle anderen Bilder ©HC24


28.02.2017
Vorlagen: Zeitmietvertrag, befristeter Mietvertrag, Mietverträge für möblierte Wohnungen, Mietvertrag pdf zum Ausfüllen

Vorlagen: Zeitmietvertrag, befristeter Mietvertrag, Mietverträge für möblierte Wohnungen, Mietvertrag pdf zum Ausfüllen

Wann gilt ein Zeitvertrag?

Viele Vermieter sind der irrigen Annahme, dass Ihnen eine möblierte Vermietung das Recht gibt, Ihrem Mieter jederzeit kündigen zu können. Das ist nicht richtig. Vor dem Gesetz macht es keinen Unterschied, ob der überlassene Wohnraum möbliert oder unmöbliert vermietet wird. Die Frage, wann der Vermieter wieder Zugriff auf seine Wohnung hat, ergibt sich hingegen aus den konkreten Voraussetzungen des Vermieters und der dazu passenden Vertragsform.

Nur wenn der Vermieter bereits bei Mietbeginn einen Zeitpunkt benennt, zu dem er eine definitive Eigennutzungsabsicht seiner Wohnung hat, ist die Grundlage für einen Zeitmietvertrag gegeben.

Beispiel: Der Vermieter geht für einen beruflichen Aufenthalt von 2 Jahren ins Ausland und bietet seine Wohnung konkret für diesen Zeitraum zur Untervermietung an. Hier ist bereits bei Mietbeginn für den Interessenten klar, dass er das Objekt spätestens nach Ablauf der 2 Jahre räumen muss, da dann die Rückkehr des Vermieters ansteht. Im Mietvertrag wird die Befristung konkret benannt und begründet – der klassische Fall eines Zeit-Mietvertrages gemäß § 575 des BGB. Andere Gründe können auch geplante Modernisierungs- und Umbauarbeiten, die Unterbringung eines nahen Familienangehörigen o. ä. sein – aber Achtung – dieser Umstand muss auch tatsächlich eintreffen. Es reicht nicht aus einen Pro-Forma-Grund anzugeben - hier ist die Rechtsprechung eindeutig.

Wenn der Vermieter eine möblierte Wohnung dauerhaft zur Vermietung anbietet, geht er mit seinen Mietern ein Mietverhältnis ein, das einem normalen unbefristeten Mietvertrag gleich kommt.

Beispiel: Der Mieter selbst gibt als Grund für die befristete Anmietung eine Fortbildung oder einen beruflichen Einsatz in der Stadt an. Sobald das Mietverhältnis endet, bietet der Vermieter  die Wohnung gleich wieder zur Vermietung an, um einen neuen Mieter zu finden. Das Nutzungsverhältnis ist somit grundsätzlich unbegrenzt möglich und es liegt von Seiten des Vermieters kein Grund für eine Befristung vor. Aufgrund der besonderen Situation des Mieters vereinbart man in der Regel eine verkürzte Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende im Mietvertrag, die für den Mieter gilt. Will der Vermieter das Vertragsverhältnis kündigen, so muss er hingegen ein ‚berechtigtes Interesse‘ an einer Kündigung haben und dieses entsprechend begründen. Nur dann kann er dem Mieter fristgemäß oder fristlos kündigen, die Gründe und Fristen für diese Fälle regelt das BGB im § 573.

Wie fast immer, gibt es auch bei dieser Thematik Ausnahmen und Sonderregelungen, beispielsweise bei der Untervermietung eines möblierten Zimmers, bei Einlieger- oder Werkswohnungen, usw. …

Die HC24 hält für Ihre Vermieter die passenden Vertragsvordrucke bereit und berät Sie jederzeit gerne, welche Vertragsform in Ihrem Fall die richtige ist.

Flexibel, sicher und lukrativ

Sie möchten Ihre Immobilie für einen begrenzten Zeitraum vermieten? Möchten Sie sich bei der Vermietung um nichts kümmern? Wir kümmern uns um alles und stellen Ihnen Ihren solventen Traummieter vor! Mit uns wird Ihre möblierte Immobilie zu einem perfekten Zuhause auf Zeit.

Hier sind Ihre Vorteile!

Und hier Ihre Agentur vor Ort.

14.02.2017
HC24 Vermieter sind immer auf dem neuesten Stand

HC24 Vermieter sind immer auf dem neuesten Stand

Es gibt viele Dinge, um die Sie sich als Vermieter kümmern müssen. Gut, wenn Sie die HC24 an Ihrer Seite haben. Wir entlasten Sie durch unser umfangreiches Serviceangebot und sorgen dafür, dass Sie immer auf dem neuesten Stand sind. Unsere freundlichen Teams in 16 Agenturen stehen Ihnen gerne persönlich mit Rat und Tat zur Seite - ob über Änderungen im Mietrecht, Neuigkeiten zur Mietpreisbremse oder Tipps und Anregungen rund um die möblierte Vermietung. Nutzen Sie unsere kostenlosen Beratungen vor Ort, werden Sie HC24 Vermieter und lassen sich ganz bequem unsere regelmäßigen Newsletter schicken. Dazu melden Sie sich bitte bei Ihrer entsprechenden Agentur oder schicken uns eine email an info@hc24.de. Bitte tragen Sie in die Betreffzeile: Newsletter, Ihren Vor- und Nachnamen und Ihre zuständige Agentur ein.

Und wenn Sie uns erst noch kennenlernen möchten, schicken Sie uns einfach unser Kennenlern-Formular.
Wir freuen uns auf Sie und Ihre möblierte Wohnung.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

06.02.2017
Vorteile der möblierten Vermietung auf Zeit

Vorteile der möblierten Vermietung auf Zeit

Schlechte Erfahrungen bei der konventionellen Vermietung

„Viele Vermieter, die zu uns kommen, haben schlechte Erfahrungen bei der üblichen Vermietung gemacht. Unpünktliche Mietzahlungen oder gar Mietausfälle, unzuverlässig arbeitende Hausverwaltungen, Probleme bei Wohnungsabnahmen, die Liste ist lang“ sagt Michaela Loschky, Gründerin des Portals HC24, einem Netzwerk mit 16 Agenturen, die sich auf die Vermittlung von möblierten Wohnungen spezialisiert haben.

„Unsere Wohnraumanbieter, die von der klassischen Vermietungsform zur flexiblen Wohnform „Wohnen auf Zeit“ wechseln, bereuen diesen Schritt nicht“ meint Michaela Loschky selbstbewusst. Sie ist seit 26 Jahren in diesem speziellen Vermietungsbereich tätig und bietet Ihre Dienstleistung seit Juni 2015 bundesweit an.

Vorteile der möblierten Vermietung auf Zeit

„Die Gründe, die für eine möblierte Vermietung sprechen, überzeugen Vermieter sehr schnell, meistens haben sie sich mit dem Thema aber vorher schon intensiv beschäftigt“ meint Wolfgang Ballweg, Mitbegründer des HC24 – Immobilienportals. Vermieter Egon Göbel aus Bad Kissingen, der seit vielen Jahren seine möblierte Wohnung in Nürnberg St. Johannis über die HC24 Nürnberg vermietet, schätzt die flexible Verfügbarkeit, die gute Auswahl der Mieter und die höhere Renditemöglichkeiten.

Flexible Planung

Kunden, die die Dienstleistung des HC24-Portals in Anspruch nehmen, benötigen eine möblierte Wohnung in der Regel nur für einen überschaubaren Zeitraum. Das bedeutet für Vermieter eine deutlich größere Flexibilität bei der Planung. Beispielsweise wenn die Wohnung nur für einen begrenzten Zeitraum vermietet werden soll, da ein entsprechender Spielraum für den Verkaufs- oder Eigenbedarfsfall benötigt wird.

Vermeidung von Leerstand

Falls Vermieter oder Eigentümer aus beruflichen Gründen selbst für einige Zeit ins Ausland oder in eine andere Stadt gehen und dort eine möblierte Unterkunft nutzen, ist diese flexible Wohnform  eine optimale Lösung. Denn wer möchte sein eigenes Zuhause schon gerne aufgeben, weil die Finanzen für den Unterhalt von zwei Wohnungen nicht reichen? Mit den zusätzlichen Einnahmen sind die laufenden Kosten während der Abwesenheit gedeckt, und die Immobilie freut sich zudem über das regelmäßige Lüften und Beheizen durch einen Zwischenmieter, der gleichzeitig den besten Schutz vor Einbrechern darstellt. Und bei der Rückkehr verschwendet man weder Zeit noch Kosten mit einer aufwändigen Wohnungssuche – man kommt einfach nach Hause.

Solvente Mieter

Wer möbliert mietet hat dafür meist gute Gründe. In der Regel sind es befristete berufliche Projekte, eine absehbare Überbrückungslösung während der Suche nach einer unmöblierten Immobilie oder eine Ausweichmöglichkeit bei Renovierungsarbeiten oder Schäden im eigenen Zuhause. Namhafte Firmen und anspruchsvolle Kunden arbeiten mit den HC24-Agenturen zur Wohnraumsuche zusammen. Sie schätzen die Qualität des Angebots und die Professionalität der Abwicklung bei der HC24.

Höhere Rendite

Da die Mieter, die über HC24 einen Mietvertrag abschließen, eine möblierte Wohnung nur vorübergehend mieten, bestimmen nicht etwa gesetzliche Vorgaben, sondern Angebot und Nachfrage die Höhe der Miete. Je nach Lage und Ausstattung können Eigentümer oder Vermieter einer möblierten Immobilie lukrative Mieten erzielen, die deutlich über der unmöblierten Vermietung liegen. Im Rahmen einer individuellen Beratung vor Ort analysieren die Mitarbeiter der HC24 die Objekte hinsichtlich eventueller Einrichtungskosten, voraussichtlicher Mieteinnahmen und Auslastung. Die Vermittlungskosten, die die HC24-Agenturen den Vermietern für die Dienstleistung berechnen, können als Werbungskosten in der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden.

Und hier finden Sie unseren Flyer für Vermieter mit allen Vorteilen auf einen Blick.

HC24 Presseabteilung, verantwortlich: Sylvia Hruzik

05.01.2017
Rauchmelderpflicht in Deutschland – Stichtag:  31.12.2016

Rauchmelderpflicht in Deutschland – Stichtag: 31.12.2016

Am 31.12.2016 endet nun auch in Nordrhein-Westfalen und im Saarland die Übergangsfrist zur Installationspflicht für Rauchmelder in allen Wohnungen. Lediglich für Berlin gibt es noch gar keine Regelung und in Bayern, Brandenburg und Thüringen gelten noch längere Übergangsfristen.  Ansonsten sind alle Wohnungseigentümer in Deutschland verpflichtet, die eventuell lebensrettenden Rauchmelder anzubringen. Nicht nur Neu – und Umbauten, sondern auch Bestandwohnungen müssen entsprechend ausgerüstet werden – einzige Ausnahme Sachsen.

Also, liebe Vermieter, nicht auf die lange Bank schieben und diese sinnvolle Maßnahme zeitnah umsetzen, falls noch nicht erfolgt. Im Mietvertrag wird es üblicherweise so geregelt, dass die Kosten der Betriebsbereitschaft, d.h. die jährliche Inspektion, Wartung sowie Funktionsprüfung der Warnsignale der in der Wohnung installierten Rauchmelder, vom Mieter zu übernehmen sind. Hier kann man im Vertrag aber auch eine Wahlmöglichkeit vereinbaren, nach der auch der Vermieter die o.a. Kosten übernehmen kann. 

Die genauen Vorschriften zu allen Bundesländern, hilfreiche Tipps und viele Informationen zu diesem Thema finden Sie unter den folgenden Links:

http://www.rauchmelder-lebensretter.de/home/gesetzgebung/aus-den-bundeslaendern/

http://www.rauchmelderpflicht.eu/

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie einfach Ihre Agentur vor Ort an oder schicken eine email an info@hc24.de.


Bildquelle:© Fotolia, Urheber: Eisenhans

05.01.2017
HC24 Make over eines Apartments in der Würzburger City

HC24 Make over eines Apartments in der Würzburger City

Nach 17 Jahren musste die Baujahr 1975 kleine 1-Zimmer Wohnung grundlegend renoviert werden. Sämtliche Möbel inklusive der Küche wurden entsorgt, die 25 qm grosse Wohnung wurde mit einem Design-Vinylboden ausgelegt.

Die helle und ansprechende Möblierung mit liebevollen Accessoires wurde von unserer Mitarbeiterin und Raumaustatterin Sandra Michler-Watts gestaltet.

 

         vorher

nachher







Und hier finden Sie unsere möblierten Wohnungsangebote in Würzburg.

21.12.2016
Es ist Zeit...

Es ist Zeit...














für liebe Menschen, für Geborgenheit, für Ruhe und für weihnachtliche Stimmung und es ist Zeit für ein DANKE!
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe Festtage und ein erfolgreiches, gesundes und glückliches neues Jahr.


05.12.2016
Neue Wege gehen - wir helfen Ihnen dabei!

Neue Wege gehen - wir helfen Ihnen dabei!

Sie möchten Ihre Immobilie für einen begrenzten Zeitraum vermieten? Möchten Sie sich bei der Vermietung um nichts kümmern? Wir kümmern uns um alles und stellen Ihnen Ihren solventen Traummieter vor! Mit uns wird Ihre möblierte Immobilie zu einem perfekten Zuhause auf Zeit.

Lernen Sie noch heute die Vorteile der möblierten Vermietung kennen oder besuchen Sie uns in einer unserer 16 Agenturen vor Ort. Wir liefern Ihnen eine individuelle Beratung vor Ort und analysieren Ihr Objekt gerne hinsichtlich eventueller Einrichtungskosten, voraussichtlicher Mieteinnahmen und Auslastung. Damit Sie sicher und schnell den Weg in die möblierte Vermietung finden.

22.11.2016
Darstellung der energetischen Kennwerte auf HC24

Darstellung der energetischen Kennwerte auf HC24

In den allermeisten Fällen werden die möblierten Apartments und komplett ausgestatteten Wohnungen, die auf Zeit gemietet werden, mit einer Pauschalmiete ausgewiesen. In dieser Gesamt- oder Pauschalmiete sind üblicherweise alle Betriebs- bzw. Nebenkosten (Heizung, Wasser u.a.) enthalten. Daher stellen die energetischen Kennwerte bei der Auswahl einer möblierten Wohnung auch kein entscheidendes Merkmal wie z.B. bei einer Anmietung einer Wohnung auf Dauer oder dem Kauf einer Eigentumswohnung dar. Hier spielt der energetische Zustand des Hauses im Hinblick auf die Kostenkalkulation bezüglich Mietkosten oder Hausgeld durchaus eine entscheidende Rolle.

Auch wenn die Angaben des Energieausweises die Entscheidung bei einer Anmietung möblierten Wohnraums nicht beeinflussen, möchten wir Ihnen unsere Exposés in optimaler Form präsentieren, so dass Sie alle Facts auf einen Blick erkennen. Daher finden Sie ab heute auch eine grafische Darstellung der energetischen Kennwerte.





11.11.2016
Berufspendler – eine wachsende Zielgruppe braucht Unterstützung

Berufspendler – eine wachsende Zielgruppe braucht Unterstützung

Neueste Forschungen belegen, dass die Zahl der Berufspendler rasant zunimmt. Wohnen in Randgebieten und Arbeiten in der Großstadt, das gibt es seit jeher. Aber was ist neu?

Entfernungen vergrößern sich. Neben Anfahrtszeiten von 1-2 Stunden im Nahbereich, die man genervt im Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln verbringt, erhöht sich der Anteil derer, für die das tägliche Pendeln längst keine Option mehr darstellt. Oft befindet sich der Arbeitsplatz inzwischen in einem anderen Bundesland, teilweise sogar in einem anderen EU-Land, so dass ein zweiter Wohnsitz angemietet werden muss.

Stressfaktoren nehmen zu. Neben den alltäglichen Anforderungen des Jobs fehlen oft ausreichende Entspannungsphasen. Wer vor und nach der Arbeit stundenlang im Auto sitzt ist angespannt, da die Verkehrsdichte gestiegen ist. Überfüllte Züge, Verspätungen, verpasste Anschlüsse stellen Fahrgäste auf eine harte Probe und kosten zusätzlich Zeit, die man nutzen wollte um unterwegs am Laptop zu arbeiten. Alles Private muss unter der Woche warten und  geballt am Wochenende erledigt werden – klingt nicht entspannt- oder?

Folgeerkrankungen sind vorprogrammiert. Schnelles, meist ungesundes Essen zwischendurch. Handy und Laptop stets dabei, um jederzeit erreichbar und einsatzbereit zu sein. Das Gefühl irgendwie immer unterwegs zu sein und nie anzukommen. Oft macht der Körper dies auf Dauer nicht mit und Rücken, Magen oder Psyche melden sich zu Wort. Die Anforderungen der mobilen Arbeitswelt sind leider selten zu beeinflussen, aber oft lässt sich durch ein gemütliches zweites Zuhause am Arbeitsort eine Menge Druck herausnehmen. Der Abend kann entspannt in den eigenen vier Wänden verbracht werden, die voll ausgestattete Küche bietet die Möglichkeit sich selbst eine gesunde Mahlzeit zuzubereiten und es bleibt genügend Zeit für erholsamen Schlaf.

Möbliertes Wohnen auf Zeit gewinnt an Bedeutung. Falls der Arbeitseinsatz nur temporär ist, lohnt es nicht die eigene Wohnung aufzugeben, insbesondere in Zeiten von Wohnungsknappheit. Schulpflichtige Kinder oder der Arbeitsplatz des Partners können ebenfalls den Ausschlag geben, dass die Familie auch bei einem langfristigen Arbeitsplatzwechsel nicht mit umziehen will.  Eine Agentur wie HC24, die professionell und kostenfrei bei der Suche nach einem geeigneten möblierten Zimmer oder einer komplett ausgestatteten Wohnung auf Zeit  hilft, ist dann Gold wert.

Wir bieten Ihnen ein breites Angebot an möblierten Apartments und komplett ausgestatten Wohnungen. In 16 großen Ballungsräumen helfen wir Ihnen schnell und unkompliziert ein gemütliches zweites Zuhause zu finden. Bei uns finden Sie über 15.000 tagesaktuelle Angebote und viele interessante Informationen.

Hinweise zu den steuerlichen Möglichkeiten eines Zweitwohnsitzes gibt es auf http://www.finanztip.de/doppelte-haushaltsfuehrung/