HC24 News - immer auf dem Laufenden

Gerade in der Immobilienwirtschaft gilt es, auch einmal kleine, regional bedeutsame Details in den Blick zu nehmen und mit weiteren Aspekten des Immobilienmarkts in Beziehung zu setzen. Unser Blick auf das Ganze und unsere langjährige Erfahrung sind gefragt. Zögern Sie nicht, uns anzusprechen, wenn Sie Rat brauchen. Wir helfen Ihnen gerne!

09.04.2016
Wohnungssuche ohne Stress für Studierende in Würzburg

Wohnungssuche ohne Stress für Studierende in Würzburg

Einfach ankommen und den Kopf frei haben für das neue Studium oder andere schöne Dinge...

Ob allein oder mit Freunden, die auch an der Uni Würzburg studieren - wir bietet Ihnen passende Apartments und Wohnungen in der quirligen und lebendigen Frankenmetropole.

Unsere provisionsfreien Neubau-Apartments zwischen 21 und 34 qm sind ab einer Pauschalmiete von 599 Euro zzgl. Strom zu mieten. Sie befinden sich verkehrsgünstig  an der B19 zwischen der Innenstadt und dem Stadtteil Frauenland. Auch die Uni Hubland ist gut mit dem Bus erreichbar.





Die Einheiten sind ausgestattet mit einer Single-Küche, Schreibtisch, Essplatz und vielen Stauraummöglichkeiten. Das Badezimmer ist mit einer großzügigen barrierefreien Dusche und einem WC versehen. Auf Anfrage kann für 22 € monatlich Internet genutzt werden.

Im Keller stehen mit Münznutzung betriebene Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung.

Gerne kann ein Tiefgaragen-Duplex-Stellplatz im Haus für 70 €, ein PKW-Stellplatz für 35 € oder ein Motorrad-Stellplatz für 10 € angemietet werden.




Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen. Unser Team in Würzburg steht Ihnen gerne zur Verfügung. Tel. 0931-19445 , email: wuerzburg@hc24.de. Wir freuen uns auf Sie.
07.04.2016
Jetzt möbliert vermieten und gleich punkten.

Jetzt möbliert vermieten und gleich punkten.


Mit großer Reichweite. Kostenfrei.

Werden Sie Vermieter bei uns und profitieren von uns und unseren Partnern.

Wir wissen, wie man Ihre möblierte Wohnung ins rechte Licht rückt- mit guten Fotos oder einem Video-Rundgang und einem aussagefähigen Text. Wir achten für Sie auf die Rechtssicherheit in der Gestaltung der Wohnungsanzeige und helfen Ihnen zum Beispiel, wenn Sie Fragen zum Energieausweis haben.

Sobald wir Ihre möblierte Wohnung mit allen Daten in unserer Datenbank erfasst haben, übertragen wir das Wohnungsexposé automatisch auf unser besucherstarkes Serviceportal HC24.de, die größten Immobilienportale, 10 weitere Portale im Immobilienbereich, Ebay Kleinanzeigen und über unsere Social Media Kanäle. Damit haben Sie als Vermieter den Vorteil, dass Ihre Wohnungsanzeige enorme Reichweite erzielt. Und für Sie ist das kostenlos!

Erfahren Sie mehr in unserem Servicebereich für Vermieter oder rufen uns einfach an. Hier finden Sie Ihre zuständige Agentur. Wir freuen uns auf Sie und Ihre möblierte Wohnung.

Bildangabe Dartscheibe: © Fotolia, bildkistl
01.04.2016
Der Frühling kommt und eine neue HC24 Agentur ist dabei.

Der Frühling kommt und eine neue HC24 Agentur ist dabei.

Pünktlich zum ersten April, und das ist kein Aprilscherz, begrüßen wir eine neue HC24 Agentur bei uns: Ravensburg.

Ab heute finden Mieter und Vermieter mitten in der Ferienregion Bodensee und Allgäu den passenden Ansprechpartner für das möblierte Wohnen auf Zeit bei uns. Mit 50.000 Einwohnern ist die Freie Reichsstadt Ravensburg die wirtschaftliche Mitte der Region. Buchen Sie noch heute Ihre möblierte Wohnung und erkunden entspannt die "Stadt der Türme und Tore".

Hier finden Sie unseren kostenlosen Suchauftrag.

Selbstverständlich sind auch Vermieter in der Charlottenstrasse 28 in 88212 Ravensburg an der richtigen Adresse, um möblierte Zimmer, Apartments Wohnungen und Häuser auf Zeit flexibel zu vermieten. Unser Kollege, Manfred Metzelthin, freut sich auf Ihren Anruf unter Tel.+ 49 (0)751-23007, Ihre email an ravensburg@hc24.de oder Ihren persönlichen Besuch.

Die möblierten Wohnungsangebote in Ravensburg finden Sie hier.
Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Frühling.






22.02.2016
Optimierte Bilderansicht auch auf Mobilgeräten

Optimierte Bilderansicht auch auf Mobilgeräten

Im Dezember 2015 haben wir unsere Seiten für die Darstellung auf mobilen Endgeräten wie Laptop, Tablet und Smartphone optimiert. Wir freuen uns sehr, dass wir die Ansprüche und Wünsche unserer Besucher, Mieter und Vermieter optimal umsetzen konnten und so viele positive Rückmeldungen erhalten haben.

Nun haben wir 2 weitere kleine Optimierungen für Sie, damit Wohnen auf Zeit mit uns noch einfacher und schneller gelingt - egal wo Sie sich gerade aufhalten.
Die Bilderansichten in unseren Online-Exposés für Tablet und Smartphone wurden verbessert, sodass Sie nun ganz bequem von Bild zu Bild "wischen" können.
Interessante Neuigkeiten aus der „möblierten Immobilienwelt“ finden Sie nun direkt auf unserer Startseite, damit Sie zukünftig nichts versäumen.

Sie haben ein Thema zum Wohnen auf Zeit, das Sie interessiert und Sie möchten weitere Infos dazu? Dann schicken Sie doch einfach eine email an unseren Support: info@hc24.de. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Oder Sie schreiben uns einfach auf Facebook:


Teilen Sie uns Ihre Meinung auf mit.


Wir freuen uns auf Sie.
14.02.2016
Änderungen für Eigentümer und Vermieter in 2016: EnEV, Mietpreisbremse, Sachkundenachweis für Makler

Änderungen für Eigentümer und Vermieter in 2016: EnEV, Mietpreisbremse, Sachkundenachweis für Makler

Im letzten Jahr haben wir unsere Vermieter und Mieter ausführlich über das Mietrechtsnovellierungsgesetz mit Bestellerprinzp und Mietpreisbremse sowie das Bundesmeldegesetz informiert. Auch das Jahr 2016 gönnt Ihnen und uns keine Pause. Mit der umgangssprachlich bereits verwendeten "EnEV 2016“, der Einführung der Mietpreisbremse in Thüringen und Niedersachsen sowie dem Sachkundenachweis und der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Immobilienmakler und Hausverwalter geht es „munter“ weiter.

Energieeinsparverordnung - Jahres-Primärenergiebedarf für Neubauten sinkt auf 25%

Beginnen wir mit der Energieeinsparverordnung: Umgangssprachlich geht es schon um die „EnEV 2016“. Zum 1. Januar 2016 sank der maximal zulässige Jahres-Primärenergiebedarf für Neubauten um 25%. Der Primärenergiebedarf beschreibt die Energiemenge, die notwendig ist, um den Endenergiebedarf zu decken. Bei Wohngebäuden setzt er sich zusammen aus dem Wärmebedarf für die Heizung, die Warmwasserzubereitung, die Lüftung und Kühlung sowie den Verlusten der Anlagetechnik wie auch der vorherigen Prozesskette bei der Gewinnung, dem Transport und der Umwandlung der Energie.

Dämmung der Gebäudehülle muss 20% besser sein als vorher

Auch die Anforderungen an die Gebäudehülle steigen. Die Gebäudehülle umfasst die gesamten Bauteile eines Gebäudes, die nach außen abschließen, wie Wände, Fenster, Decken und Böden. Die Dämmung eines Gebäudes muss 20% besser sein als vorher. Das bedeutet: Bauherren müssen 2016 mehr Kosten für die Dämmung eines Gebäudes einplanen.

Mietpreisbremse soll auch in Thüringen und Niedersachsen eingeführt werden

Im Juni 2015 haben wir über die Einführung der Mietpreisbremse berichtet. Diese besteht bereits in 22 Städten in Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Hessen, Bremen, Bayern und Brandenburg. In Thüringen soll sie in der ersten Jahreshälfte 2016 in Erfurt und Jena eingeführt werden. Auch Niedersachsen zieht nach und wird die Mietpreisbremse 2016 in Städten einführen, ländliche Gebiete bleiben hierbei unberücksichtigt. Welche Städte in Niedersachsen von der Mietpreisbremse betroffen sind, steht noch nicht fest.


Eine wichtige Information: Eigentümer und Vermieter, die "möbliertem Wohnraum zum vorübergehenden Gebrauch" vermieten, sind bei der Gestaltung der Miethöhe von der Mietpreisbremse nicht betroffen, da das „Wohnen zum vorübergehenden Gebrauch“  vom Gesetzgeber von der „Mietpreisbremse“ ausgenommen ist.


Sachkundenachweis für Makler und Hausverwalter

Eine weitere Änderung, die wir sehr begrüßen, kommt auf Immobilienmakler und Hausverwalter zu. Um zukünftig diese Berufe ausüben zu können, muss ein Sachkundenachweis abgelegt und eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Ein erster Referentenentwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Wohnungseigentumsverwalter sowie Immobilienmakler liegt bereits vor. Im Haufe-Verlag finden Sie dazu weitere Informationen.

Mieterhöhung bei Modernisierungsmaßnahmen von 11% auf 8 %

Diskutiert wird auch über die Minderung einer Mieterhöhung aufgrund von Modernisierungsmaßnahmen von derzeit 11 auf 8 Prozent sowie die Verlängerung des Bezugszeitraumes zur Bestimmung der ortsüblichen Vergleichsmiete von 4 auf 10 Jahre.

Was halten Sie von diesen Maßnahmen? Teilen Sie uns Ihre Meinung auf mit.

Quellenangabe Bilder Energieausweis, © Fotolia, Urheber: Jan Engel. Bild Mietpreisbremse © Fotolia, Urheber: Thomas Reimer, Bild: Mieterhöhung © Fotolia, Urheber: SZ-Design


03.02.2016
HC24 Agentur Stralsund mit neuer Adresse

HC24 Agentur Stralsund mit neuer Adresse

Auch wir ziehen ab und an mal um. Unsere HC24 Agentur in Stralsund finden Sie seit dem 1.2.2016 in neuen Büroräumen:

Frankenwall 11 in 18439 Stralsund

(alte Adresse: Tribseer Straße 4, 18439 Stralsund)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr HC24 Team in Stralsund
27.01.2016
Die Energieausweis Schonfrist endete am 1. Mai 2015.

Die Energieausweis Schonfrist endete am 1. Mai 2015.

Energieausweis auch bei möblierten Wohnungen erforderlichmehr

EnEV 2014: Behörden kündigen Verschärfung der Kontrollen gegen Verstöße an.
Seit dem 1. Mai 2015 muss mit Bußgeldern bei Verstößen gegen die EnEV 2014 gerechnet werden. Die Folge: Bußgelder und Abmahnungen von bis zu 15.000 Euro sind möglich!

Mit Inkrafttreten der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) zum 1. Mai 2014 ergaben sich umfangreiche Änderungen und neue Pflichten für Wohnraumeigentümer. Ein Energieausweis wurde zur Pflicht, nicht nur bei Verkaufsobjekten, sondern auch bei Mietobjekten, auch für das möblierte Vermieten, also das „Wohnen auf Zeit“!

Gleichzeitig begann für Eigentümer und Vermarkter eine einjährige Schonfrist. Diese lief zum 1. Mai 2015 ab! Inserate für Wohnungen und Häuser müssen seitdem bestimmte Angaben zum Energieausweis beinhalten. Der Energieausweis muss den Interessenten spätestens bei der Besichtigung vorgelegt werden.

Seit dem 1. Mai 2015 müssen Vermieter mit stichprobenartigen Kontrollen durch die Bundesländer rechnen. Diese prüfen in der Folge das Vorhandensein der Energieausweise sowie deren Korrektheit.

Um keine solchen Nachteile wegen des Fehlens eines Energieausweises zu haben, sollten Sie als Vermieter seit dem 1. Mai 2015 unbedingt über einen Energieausweis verfügen. Dieser bezieht sich in seinen Daten stets auf das gesamte Gebäude, also nicht nur auf die Mietwohnung(en). Vermieter, die sich nicht an diese gesetzlichen Vorgaben halten, können mit einem  Bußgeld in Höhe von bis zu 15.000 Euro belangt werden! 

Es gibt zwei Arten von Energieausweisen:

Energiebedarfsausweise 



geben  Auskunft über  die Energie, die das Gebäude tatsächlich benötigt.
Zur Berechnung werden Daten über Heizung, Warmwasser, aber auch Lüftung, Kühlung oder beispielsweise Solaranlagen herangezogen.

Dieser Ausweis wird benötigt bei:

  • Neubauten
  • Gebäuden, die saniert wurden
  • alten Bestandsgebäuden, deren Bauantrag vor dem 1. November 1977 gestellt wurde und die daher die Wärmeschutzverordnung vom 1. November 1977 nicht einhalten

 Energieverbrauchsausweise


basieren auf den Energieverbrauchsdaten der letzten drei Jahre für Heizung und Warmwasserbereitung. Da der tatsächlich erfolgte Verbrauch von Interesse ist, wird z. B. auch Leerstand berücksichtigt.

Dieser Ausweis wird benötigt bei:

  • bestehenden Gebäuden, die die Wärmeschutzverordnung vom 1. November 1977 einhalten.

Beide Ausweistypen sind zehn Jahre gültig.
Wichtig: Denkmalgeschützte Gebäude sind von der EnEV 2014 ausgenommen.

Mehr Informationen rund um das Thema EnEV 2014 / Neuer Energieausweis und Hilfe erhalten Sie in unseren Agenturen vor Ort. Sprechen Sie uns an!

Hier können Sie einen Energieausweis bestellen!

© Bild: Fotolia, Urheber: Jan Engel

 

 

25.01.2016
Konfliktpotenzial Wohnungsschlüssel

Konfliktpotenzial Wohnungsschlüssel

Darf der Vermieter einen Schlüssel behalten?mehr

Hier gehen die Interessen von Mieter und Vermieter oftmals auseinander. Während Vermieter sich den Zugang zu ihrem Eigentum weiterhin ermöglichen möchten, ist es für die Mieter wichtig, keine Sorge vor unerwünschten Eindringlingen haben zu müssen. Rechtlich gesehen gibt es jedoch gar keinen Streitpunkt. Der Vermieter hat auf einen Schlüssel zu seinem Eigentum kein Anrecht, wenn die Wohnung vermietet ist.  Auch das Argument, im „Notfall“ in die Wohnung zu müssen, kann schnell entkräftet werden. Sehr wohl hat der Mieter dafür Sorge zu tragen, dass plötzliche Gefahr (beispielsweise ein Wasserschaden) abgewendet werden kann, auch wenn er selbst verreist ist. Er darf den Wohnungsschlüssel aber auch bei Nachbarn, Verwandten oder Freunden hinterlegen. Hierüber ist der Vermieter dann natürlich zu informieren.

Auch die Anzahl der Schlüssel, die ein Mieter verlangen kann, ist vielen nicht klar. Es müssen mindestens so viele sein, wie es Bewohner gibt. Laut dem Amtsgericht Schöneberg für einen alleinstehenden Mieter sogar zwei Paar (Urteil vom 09.10.1990, 103 C 406/90). Verliert der Mieter die Schlüssel schuldhaft, kann auch eine Übernahme der Kosten bzw. Schadenersatz verlangt werden, sofern die Schließanlage ausgetauscht werden muss.  Eine ordentliche Prüfung des Einzelfalls ist hier also dringend anzuraten.

Bildquelle: Fotolia, Datei: #96526353, Kurhan


21.12.2015

Das ist bei der Weihnachtsdekoration zu beachten.

Und was wir Ihnen wünschen...mehr

*  Frohe Weihnachten  * Feliz Navidad  * Buon Natale  * Merry Christmas  *

Wir wünschen fröhliche Weihnachten,

Zeit zur Entspannung,

Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge und

viele Lichtblicke im kommenden Jahr.

Ihr HC24 Team


Auch hierzulande fällt der Weihnachtsschmuck zusehends üppiger aus, doch nicht alle Nachbarn finden das Geblinke und Geglitzer ebenso schön wie man selbst. Daher gibt es zum Thema Weihnachtsdekoration bereits zahlreiche Gerichtsurteile, die sich damit befassen, was erlaubt ist und was nicht.

Grundsätzlich gilt, dass jeder Mieter seine Wohnung schmücken darf, wie er möchte. Sobald es um Außendekorationen oder Schmuck in Gemeinschaftsräumen geht, kann das Thema schnell zum Streitfall werden. Natürlich kann ein Mieter auch das Treppenhaus mit weihnachtlichem Flair gestalten, jedoch nur, wenn sich die Nachbarn hierdurch nicht gestört fühlen. Ein Adventskranz als Schmuck an der eigenen Haus- oder Wohnungstür ist immer erlaubt, urteilte das Landgericht Düsseldorf (Aktenzeichen: 35 T 500/98), aber wenn ein Mieter sich “über Gebühr gestalterisch auslebt“, können Nachbarn und Vermieter das Entfernen aller Dekorationen verlangen (Amtsgericht Münster, Aktenzeichen: 38 C 1858/08).

Fenster und Balkone hingegen gehören zur eigenen Wohnung und können mit Lichterketten, Tannengirlanden und Schneemännern verschönert werden. Aber auch hierbei sollte auf die Nachbarn Rücksicht genommen werden. Diese müssen nicht akzeptieren, wenn Ihre Weihnachtsbeleuchtung die Wohnungen rundherum ebenfalls hell erleuchtet. Ab 22:00 Uhr, wenn die Nachtruhe beginnt, müssen die Lichter im Zweifelsfall abgeschaltet werden.    

Immer beliebter werden auch Dekorationen, die an der Außenfassade anzubringen sind. In der Regel ist es Mietern untersagt, am Mietobjekt bauliche Veränderungen vorzunehmen. Fragen sie Ihren Vermieter daher im Zweifelsfall, bevor sie großzügig Löcher in die Hausfassade bohren, um dort den kletternden Weihnachtsmann anzubringen. Rein optisch kann der Vermieter hingegen wenig gegen die Anbringung der immer beliebter werdenden Nikoläuse und Rentierschlitten sagen.  Wenn die Nachbarhäuser bereits opulent verziert wurden, kann der Vermieter als Grund für ein Verbot keine Verschlechterung der Optik angeben. Bitte denken sie auch daran, dass Außendekorationen gesichert angebracht werden müssen. Sie dürfen auch bei Wind nicht herunterfallen (Berliner Landgericht, Aktenzeichen: 65 S 390/09).

Und nun wünschen wir Ihnen viel Freude beim Dekorieren.

Ihr HC24 Team

Bild: Fotolia, 97035372 ©Ji Sign



 

03.12.2015
HC24 Serviceportal für Wohnen auf Zeit nun auch für Mobilgeräte optimiert.

HC24 Serviceportal für Wohnen auf Zeit nun auch für Mobilgeräte optimiert.

HC24 im Responsive Webdesignmehr

HC24 ab heute im benutzerfreundlichen Responsive Webdesign

Schnell und komfortabel Ihre möblierte Wohnung auf Zeit finden oder uns ohne Umwege ein Wohnungsangebot für die möblierte Vermietung von unterwegs übermitteln - Mieten und Vermieten auf Zeit mit HC24 soll für Sie einfach, komfortabel und serviceorientiert ablaufen. Damit Sie auch unterwegs, egal wo Sie sich gerade aufhalten, unsere Services leicht und bequem nutzen können, haben wir unsere HC24 Webseiten auf Responsive Webdesign umgestellt.

Ein Leben ohne Smartphones und Tablets ist mittlerweile für uns undenkbar. Daher muss auch bei der Darstellung von Webseiten heutzutage auf eine Vielzahl von mobilen Endgeräten Rücksicht genommen werden. Die reaktionsfähige Technik des Responsive Webdesigns übermittelt Ihnen die Inhalte unserer Webseiten benutzerfreundlich auf Ihr mobiles Ausgabegerät, unabhängig ob Desktop PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. So kann der Inhalt gänzlich und schnell von Ihnen aufgenommen werden. Und so sieht unsere Website auf einem 24 Zoll-Desktop Monitor genauso gut aus wie auf dem 4,7 Zoll Bildschirm eines Smartphones.

Ob Sie in Deutschland möblierten Wohnraum suchen, sich als Vermieter über die Vorteile der möblierten Vermietung informieren möchten oder unsere aktuellen Beiträge über den möblierten Wohnungsmarkt lesen möchten, dies ist nun dank der optimierten Darstellung ganz einfach. Mit großen Schriften, gut erkennbaren Bilder und schneller Kontaktaufnahme zu unseren HC24 Standorten macht das mobile Surfen nun richtig Spaß.

Probieren Sie es doch gleich mal aus. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Eine kleine Bitte: Sollten Sie einen Fehler auf unseren Seiten feststellen oder Ihnen sonst etwas auffallen, senden Sie uns einfach eine email an info@hc24.de. Wir kümmern uns umgehend darum. Herzlichen Dank.